Zeilen – segeln ⚓ ⛵


#1

De Noordzee, de Waddenzee, het IJsselmeer, de Friese meren: waar kun je goed zeilen in Nederland, of ook België en Duitsland, wat zijn de mooiste havens, welke havens zijn geschikt voor kinderen? In dit thema bespreken we alles rondom zeilen en watersport in Nederland en België.


Hallo, wir sind Marion und Hans Jörg
Hoi, ik ben Leonard
Hallo, ich bin Christine (Koko0015)
Hoi, ik ben Jutta
Hoi, ik ben Julija …
Hoi, mag ik me even voorstellen? (Wolfgang)
#2

Hoi @IngaCa, @schecke, @Alexandra, hebben jullie tips over goede havens of mooie vaarroutes in Nederland? Naar foto’s ben ik ook erg benieuwd :sailboat:


Waar houden jullie van?
#3

@Jolly_Roger ist auch Segelfan :slight_smile:


#4

Hallo Ralf,
schick mir über PN Deine Adresse oder frag Alex nach meiner Adresse

Ich kann Dir da schon einiges erzählen, z.Zt. bin ich mit dem Boot in Amsterdam.

Groetjes
Klaus


#5

Ha Klaus, ich glaube Ralf meint eher, dass ihr hier direkt im Forum Infos austauscht und einander gute Segeltipps gebt.


#6

Mooie havensteden/dorpen: Enkhuizen, Harlingen (veel gebouwen uit VOC-tijd nog in centrum), Oudeschild (Texel), Sneek, Woudsend (Friesland), Stavoren (Friesland), enz.


#7

Bedankt voor de tips, Kevin! Vroeger heb ik een zeilcursus gevolgd op de Maas in de buurt van Den Bosch, bij Kerkdriel. Afgelopen zomer heb ik een zeilboot gehuurd, ook op de Maas, maar dan in de buurt van Roermond, dat ligt niet zo ver van Aken. Dat was een leuk uitje, al was de wind een beetje slap :smiley:


#8

So einfach ist das nicht mit den Segeltips, dazu müßte man erstmal wissen um welches Boot und um welche Segelerfahrung es geht.
Zwischen Jolle und 40Fuß-Yacht sind die befahrbaren Reviere doch ziemlich unterschiedlich.
So ist es nicht unbedingt empfehlenswert mit einer Jolle und Kindern auf die Wadden zu fahren, anderseits ist ein 40Füßer im Sommer auf den Friese Meeren auch nicht so toll.


#9

Hoi Klaus, ik kan niet zeggen dat ik een zeilexpert ben. Eerlijk gezegd moest ik even opzoeken wat een ‘Jolle’ is :smiley: Maar in het Nederlands is het dus een ‘jol’, een klein roei- of zeilbootje met een zwaard, zoals een Laser of Valk.
Wat mij betreft, verzamelen we in dit thema algemene tips voor mooie havens en vaarroutes, zoals Kevin ook al deed, maar voel je vrij als je ook wat meer ‘gevorderde’ tips wilt geven, voor de betere zeilers. Binnenkort ga ik weer zeilen, met mijn partner, die wel veel van zeilen weet, en de kinderen. Ik ga wat foto’s voor jullie maken :slight_smile:


#10

Aber genau dazu kann man sich hier doch austauschen, Klaus?


#11

Ik ga op hemelvaartsdag in Harlingen op en Tjalk Zeilboot, maar it is de eerste keer voor mij, misschien mag ik iets later daarover vertellen en afbeeldingen plaatzen! :slight_smile:

Groetjes


#12

(A)hoi allemaal,

we zijn met een Feeling 416 DI in de Bretagne geweest. Van zandbank tot zandbank zeilden we van Saint Malo naar Cancale – Le-Mont-Saint-Michel – Sark – Jersey – en weer terug. Dank het kielmidzwaard is de boot ook ideaal voor droogvallen in de Waddenzee. Dat moeten we eens doen. Misschien in 2018. Ik denk dat een zandbank de mooiste “haven” is.

Altijd een glaasje Kölsch onder de kiel… :slight_smile:


#13

Ja zeker Rustaaagh, graag!


#14

In De Grevelingen ist insbesondere Brouwershaven ein Höhepunkt. Im Versemeer ist das wohl Veere. Wer
nicht zu viel Tiefgang hat, fühlt sich da bestimmt wohl, trotzdem ist etwas Navigation angebracht.

Wirklich schön sind die Inselchen in De Grevelingen, an denen man anlegen und übernachten kann,

Toiletten und Müllentsorgung sind vorhanden. Vorher jedoch ein Fähnchen für das Jahr oder eine Wochenkarte kaufen. Im Versemeer kosten solche Liegeplätze nichts, müssen aber wie auch in De
Grevelingen nach 3 Tagen geräumt werden.

Manche Leute empfinden das IJsselmeer als Pfütze - die haben es nur noch nicht richtig erlebt. Das kann
mehr als schlimm werden! Die kurze Welle ab 4 gegenan - in den Niederlanden Hak genannt - bringt
manchen zum Kotzen. Dagen ist ein raumer Kurs mit 6 kein Problem. Als Segler sollte man den Almanak an Bord haben. Da steht: op het IJsselmeer kan het spoken. Das stimmt! Es ist den Autoren nur ein Fehler
unterlaufen, in 10’ kann Nebel aufkommen - das ist falsch! Ich habe es zweimal erlebt es sind keine 5’
von 5km Sicht bis auf 50m.

Zu den Häfen am IJsselmeer: das hängt vom Wind ab, z.B. Lemmer, bei SW 4-5 raus, vergiss es, ansonsten ein interessante Stadt.

Gute Ausgangspunkte für Reisen sind Lelystad, Medemblik, Enkhuizen und Andijk. Medemblik ist eher zu
empfehlen. Lelystad hat den Scharm meiner Heimatstadt, die wurde im Krieg vollkommen zerstört und dann am Reißbrett wieder aufgebaut. In Lelystad haben die ‘Architekten’ noch schlimmer gewütet. Das
Poldermuseum und die Batavia sind wohl interessant. Der ‘poepende man’ an den Houtribsluizen läßt mich am Verstand mancher Niederländer zweifeln.
Die Zufahrten zu Makkum und Workum versanden oft - da liegen dann Piraten, die die aufgelaufenen Boote für einen horrenden Preis freischleppen. Die Piraten liegen auch am Staart vor Enkhuizen.
Hindeloopen nennt man auch die Kölner Bucht, mehr muß ich dazu nicht sagen. Es ist aber ein gemütliches Städtchen.

Stavoren, da sind auch viele Häfen, zwei vor den Schleusen, und wer Zeit hat nimmt die dahinter.

Markermeer: Hoorn, Edam sehr schön, aber je nach Jahreszeit hängst du im Anlauf in Wasserpflanzen fest.

In den Randmeeren ist es noch schlimmer, nicht weiter gefährlich, aber da rettet dich keiner, die KNRM
mußte im letzten Jahr selber mehrfach aus dem Grünen Scheiß von der Feuerwehr befreit werden.
Volendam - ein nettes Städtchen, aber einer der größten Touristenmagneten und entsprechend voll und
bestimmt nicht mehr ursprünglich. Außerdem sind nur ca 500m am Hafen interessant.

Edam sieht noch etwas ursprüglicher aus - wenn die Touristen weg sind.

Monnikendam: ganz nett, viele Häfen, guter Ausgangspunkt für eine Busfahrt nach Amsterdam.

Marken: na ja, wer’s druk mag

Muiden: teuer, aber eine Reise wert. Wir haben schon in einer Reihe mit ‘De Groene Draak’ gelegen.

Wadden: ohne genaue Kenntnis der Gezeiten und einen Stömungsatlas sollte man es besser bleiben lassen.

Zumindest sollte man Einheimische fragen. Da gibt es Stömungen, die dem Rhein alle Ehre machen.
Texel, Oudeschild - hmpf … du brauchst ein Fahrrahd oder den Bus um etwas, dann aber tolles zu sehen,
z.B. Ecomare, Den Burg oder De Cocksdorp und das Bier auf Texel … hmmmm.

Harlingen ist ganz nett, hinter der Tjerk Hiddensluis wird es gemütlich.

Über Vlieland schreibe ich nichts - ein Traum, aber je weniger Leute da hin kommen, um so besser.

Terschelling kenne ich nicht und der Rest der Wadden ist für mich zu schwierig (Tiefgang)
Den Helder ist eine Marinestadt, interessant, aber außer dem Marinemuseum ohne besondere Höhepunkte, gute Einkaufsmöglichkeiten. Wer Zeit hat wandert mal nach Kijkduin, das lohnt sich.

Nordsee: ab Vlieland, Den Helder oder IJmuiden steht einem die Welt offen.
Vlieland - Cuxhaven 26 - 28 h
Den Helder - Newcastle 50 - 54 h
IJmuden - Edinburgh 60 - 75 h

Ich weiß, das ist alles nicht vollständig, ich habe auch in den letzten 35 Jahren noch nicht alles am Wasser gesehen, z.B. die Westerschelde und Friesland binnen aber über den Rest kann ich schon etwas erzählen.

Zur Zeit bin ich seit 3 Wochen in Amsterdam. In den letzten Jahren habe ich hier zusammengerechnet >ein Jahr verbracht. Hier fühle ich mich sauwohl …

Und das, was auf dem Bild im Beitrag vor mir zu sehen ist, geht mit unserem Boot leider LEIDER NICHT.


#15

Wow, Klaus, du kennst dich wirklich gut aus :slight_smile:


#16

Oh, wat een leuk thema! Klaus is echt een expert. Ik heb zelf weinig weet van zeilen, maar mijn vader heeft in onze tuin in Volendam (ja, er bestaan huizen in Volendam met een echte tuin, haha!) een eigen boot gebouwd. Boot, niet bootje! :wink: Hij is kort voor mijn geboorte begonnen en heeft er zo’n twee jaar lang aan gewerkt. Toen we naar Duitsland verhuisden, konden we de boot helaas niet meenemen (te veel diepgang voor de Main) en heeft mijn vader hem aan de KNRM geschonken. Ik zal eens op zoek gaan naar een foto – het was (en is hopelijk nog steeds, dat weet ik niet) echt een prachtige boot. En inderdaad: zeilen op het Ijsselmeer is gewoon geweldig en ook best avontuurlijk. Ik ben als kind in heel wat van de stadjes geweesd die Klaus noemt. Mooie herinneringen! Gelukkig ga ik volgende week voor een lang weekend naar Nederland (al dan alleen naar de Achterhoek), anders zou ik nu wel echt met heimwee te kampen hebben.


#17

Zoals beloofd een foto van onze boot, de Somont


#18

Goh, wat mooi!

Na @ralf, wäre das nicht etwas für dich? Ein eigenes Segelboot bauen? :wink:


#19

Hallo Isabelle,
so wie die ‘Somont’ aussieht, ist sie ein Langkieler. Gut für Kursstabilität, Hafenmanöver ??? Hmpf???
Aber es ist die Hauptsache, ihr hattet spaß.
De Achterhoek ist natürlich weniger mit Wasser und Segeln verbunden, trotzdem wünsche ich Dir eien schönen Aufenthalt zu Hause.


#20

Ui, da müsste ich mal meinen Papa fragen. Im Hafen hatten wir selten Probleme, soweit ich weiß. Einmal war es ziemlich knapp unter einer Brücke, da der Mast doch recht hoch ist. :smiley: Aber es war wirklich eine tolle Zeit, wir haben fast jedes Wochenende und viele Ferien auf der Somont verbracht. Es war für meinen Papa wirklich hart, das Segeln aufgeben zu müssen. Zum Glück bleiben die schönen Erinnerungen.

Mit was für einem Boot bist du unterwegs, @Jolly_Roger? Hast du ein Foto? :slight_smile:

Danke für deine lieben Wünsche! Ich fahre zu meiner Oma, das ist immer schön.