„Van“


#1

“Ik denk van niet”, “Hij beslist van wel”, “Jammer van dat onweer”, „van alles“ - das sind Beispiele, die im Niederländischen die Präposition „van“ erfordern. Das ist für deutsche Muttersprachler ziemlich schwer nachzuvollziehen, da solche Sätze im Deutschen anders und ohne diese Präposition gebildet werden. Vielleicht hat jemand von den Muttersprachlern Lust, sich damit mal auseinanderzusetzen, damit es etwas nachvollziehbarer wird, wann man dieses Wort einflechten muss? :thinking: Vielleicht ist es aber auch schlicht etwas, wo man stur die entsprechenden Redewendungen auswendig lernen muss? :nerd_face::weary:


#2

Yep … :wink:

Die Frage ist aber super, Oliver, und eventuell auch ein gutes Thema für einen buurtaal-Artikel (irgendwann … wenn ich den Umzug hinter mich gebracht habe).

Das heißt natürlich nicht, dass Andere nicht ihre Meinung dazu geben können :wink:


#3

Das hatte ich befürchtet… :wink:

Den Gedanken hatte ich auch sofort :sweat_smile: Hatte erst überlegt, dir eine PM zu schicken, aber so hat es dich ja auch erreicht, und noch ein paar andere dazu!


#4

Super Thema, Oliver.:+1:
Es stimmt, dass es für unsere Ohren komisch klingt.

Nachdem die Niederlande beim Fußball gegen Deutschland gewonnen hat, habe ich geschrieben:

SUPER, Nederland heeft vandaag gewonnen tegen Duitsland. :grinning:

Maar het is:
Nederland heeft gewonnen van Duitsland.

Also, es ist schon für unsere Ohren ein bisschen gewöhnungsbedürftig.


#5

Das ist umgekehrt übrigens genauso, Andrea :wink:


#6

Ja, oké. :grinning: Dat klopt natuurlijk.:wink:

Daarom ben ik ook begonnen met het spel:
Verwarrende voorzetsels/ verwirrende Präpositionen


#7

Ja, das habe ich auch irgendwann durch Sportberichte kapiert…:sweat_smile::soccer:
Wobei es in dem Fall vor allem um unterschiedliche Präpositionen geht, mein aktuelles Problem sind - wie oben beschrieben - vor allem Redewendungen, wo wir im Deutschen gar keine Präposition verwenden, im Niederländischen aber plötzlich das „van“ auftaucht…


#8

Es sind oft Verstärkungen (ich übersetzt mal Westfälisch):

(1) Nee, echt nicht (Ich glaube es - echt - nicht)
(2) Er beschließt, etwas doch…
(3) Ärgerlich, mit dem Wetter nun (dass es nun regnet)
(4) (echt) alles [er probiert echt alles aus]


#9

Ich frage mich, ob das wirklich alles ist. Soweit ich es verstehe, ist das „van“ zumindest bei einigen dieser Redewendungen auch grammatikalisch notwendig. Zumindest hat @ralf mich in seinem Kurs korrigiert, wenn ich z.B. *”Ik denk niet” anstelle von “Ik denk van niet” gesagt habe :wink:


#10

Inderdaad, “ik denk van niet” of ook “ik denk het niet”.

In zinnen als “Ik denk niet dat dat klopt” is het trouwens zonder “van/het”.


#11

"Komt hij wel? Komt hij niet? Wat denk je?

Ik vermoed dat het nog uit het Frans is overgebleven.
Het lijkt erg op “Je crois que oui/non.”


#12

Ludo, mir kams immer so vor, als sein “ik denk van niet” kräftiger ist, als “ik denk het niet”. Ist das so?


#13

Bedankt voor de hint, Ludo. Ik snap het nu. :smiley:


#14

Ludo, mir kams immer so vor, als sein “ik denk van niet” kräftiger ist, als “ik denk het niet”. Ist das so?

Hoi Gabi,
Eerder andersom:
Iemand die zegt: "Ik denk … " laat al weten dat hij niet volstrekt zeker is. Het is een gedachte, een idee, voorlopig neemt hij aan dat het waar is. Hij gaat ervanuit dat het zo zal zijn.
Voor mij klinkt er geen verschil in gradatie tussen de antwoorden “Ik denk van niet.” en “Ik denk het niet.”
Misschien een nuance.
Op de vraag "Komt ze? kun je antwoorden:

  • “Ik denk het wel. Want ik weet dat ze dat wilde.” (Je bent eigenlijk overtuigd dat ze komt, maar natuurlijk kan ze verhinderd zijn.")
    Als je antwoordt:
  • “Ik denk van wel.” klinkt is dat juist minder stellig. Je weet het niet zeker, maar je neemt aan dat de kans groter is dan 50-50%.
    Toch is het verschil minimaal, denk ik.
    Maar wellicht heb ik het mis. (Maar ik denk van niet/het niet.):wink:

#15

Oké, dank je Ludo! Dan heb ik het mis.


#16

Precies zoals Ludo schrijft.


#17

Kan dat iemand voor mij vertalen a.j.b.?


#18

Schade, dass es ein Unwetter Gewitter gab. ?
? Weil ich nicht weiß, ob der Satzbau richtig ist. :thinking:


#19

Dank dir, Peter1. Der Satzbau ist perfekt, aber ich habe gelernt: onweer = Gewitter, noodweer = Unwetter. Auf jeden Fall ist mir die Bedeutung des Ausdrucks jetzt klar.


#20

Das ist sicherlich - wie immer - kontextabhängig. Ich hatte den Satz aus einem Roman. Da hieß es: „Een mooie dag voor de jacht. Alleen jammer van dat onweer.”
In dem Zusammenhang würde ich das frei übersetzen mit: „Wenn nur das Gewitter nicht wäre“ oder auch „Nur schade, dass ein Gewitter kommt.“

(@Peter1: Vorsicht, „Unwetter“ ist ein falscher Freund. Das deutsche „Unwetter” ist das niederländische „noodweer”, das niederländische „onweer“ normalerweise das deutsche „Gewitter“.)
(Sehe gerade oben, Saylana war schneller :nerd_face:)

Die eigentlich entsprechende (in diesem Kontext aber eben nicht passende) deutsche Präposition für „jammer van“ wäre vermutlich „schade um…“