Test: schwierigere deutsche Verbformen konjugieren


#1

Wer viel gelesen oder noch Märchen vorgelesen bekommen hat, ist zumindest bei den Imperfekt-Formen im Vorteil :nerd_face: Gesprochen hört man sie nur noch sehr selten.

http://www.bento.de/today/grammatik-quiz-unregelmaessige-verben-kannst-du-konjugieren-2063594/


#2

Ich kann von mir sagen, dass mir die meisten Imperfektformen bekannt sind und ich viele davon auch richtig anwende. :grinning: Dass man früher einen Kuchen buk weiß ich, aber auch ich backte natürlich. Allerdings wäre meine Fensterscheibe auch zerborsten :disappointed_relieved:

Ich habe auch noch etwas dazu gefunden:

http://hypermedia.ids-mannheim.de/call/public/fragen.ansicht?v_id=73


#3

Da sieht man, dass es im Deutschen immer mehr die Tendenz gibt, das Perfekt anstelle des Präteritum zu verwenden (vor allem in der gesprochenen Sprache).

Und deswegen geraten diese Verbformen wohl auch in Vergessenheit. Ich frage mich, ob es im Niederländischen ähnliche Entwicklungen gibt oder gab…
Ich hatte zwei Fehler im Test (bei messen und flechten). Aber “du flichtst” ist ja kaum auszusprechen! Hoffentlich wird irgendwannmal auch “du flechtest” akzeptiert.


#4

Sowohl das Perfekt als auch das Imperfekt sind im Niederländischen noch quicklebendig, @lFilip. Siehe auch hier: