Niederländische Namen für Nadelbäume


#1

Hallo zusammen,

Vor längerer Zeit habe ich schon einmal versucht die Niederländischen Namen für. Kiefer, Fichte und Tanne im Internet zu finden. (spar, fijnspar, den ??) Leider bin ich aus den Namen nicht richtig schlau geworden. Auch bei meinem neuen Versuch gestern, konnte ich die Begriffe nicht richtig zuordnen. Wer kann mir helfen?


#2

Hallo Verena,

volgens mijn Van Dale is het als volgt:

die Kiefer = de pijnboom
die Fichte = de (fijne?) spar
die Tanne = de den(nenboom)
:slight_smile:


#3

Für eine genaue Zuordnung wäre es gut, die lateinischen Bezeichnungen zu wissen, Verena. Dann könnte man von dort auf die niederländischen Begriffe schließen.

Diese Strategie kann man übrigens prima auf jede Art von Lebewesen anwenden, zum Beispiel auch auf Vogelarten (fast hätte ich Vögelarten geschrieben …)


#4

Dabei sind trotz der relativen Waldarmut der Niederlande (ca. ein Zehntel der Landesfläche) Kiefern und Fichten von großer Bedeutung. Ohne Fichtenstämme, die in den Boden gerammt wurden, hätten nicht so viele Prachtbaten in Städten wie Amsterdam oder Rotterdam während des Goldenen Zeitalters gebaut werden können. Der Königspalast am Dam in Amsterdam steht z. B. auf unzähligen importierten norwegischen Fichtenstämmen. Auch aus dem Schwarzwald wurden früher zahlreiche Fichtenstämme den Rhein hinunter geflößt. Und Kiefern sind gerade im Ostteil des Landes in den Heidegebieten die beherrschende Baumart, was sich auch auf deutscher Seite fortsetzt.


#5

Hallo Alex,

Ich meine hier ganz allgemein die Begriffe für: Fichte, Tanne, Kiefer. Keine speziellen Arten dieser Gattungen. Also einfach nur:

Kiefer - Pinus
Fichte - Picea
Tanne - Abies


#6

Also:

die Gattung Pinus heißt auf Niederländich den
die Gattung Picea entspricht dem niederländischen spar
und
die Gattung Abies nennt man im Niederländischen: zilverspar (oder: zilverden)

Vielleicht auch interessant:


#7

Bedankt Alex,
voor mij was het niet mogelijk de juiste benamingen te vinden.
Deze verschillen geheel van de Duitse namen. :evergreen_tree::evergreen_tree::evergreen_tree:


#8

Ik denk dat het niet zo gemakkelijk is. Maar ik zal het begin doen. :slight_smile:

lateinische Bezeichnung: Picea
niederländische Bezeichnung: Spar
deutsche Bezeichnung: Fichte

lateinische Bezeichnung: Larix
niederländische Bezeichnung: Lariks
deutsche Bezeichnung: Lärche

lateinische Bezeichnung: Abies alba
niederländische Bezeichnung: Gewone zilverspar
deutsche Bezeichnung: Weiß-Tanne

lateinische Bezeichnung: Thuja
niederländische Bezeichnung: Levensboom
deutsche Bezeichnung: Lebensbaum

lateinische Bezeichnung: Pinus
niederländische Bezeichnung: Pijnboom
deutsche Bezeichnung: Kiefer

lateinische Bezeichnung: Taxus
niederländische Bezeichnung: Venijnboom
deutsche Bezeichnung: Eibe

lateinische Bezeichnung: Cupressus
niederländische Bezeichnung: Arizonacipres
deutsche Bezeichnung: Zypresse

lateinische Bezeichnung:
niederländische Bezeichnung:
deutsche Bezeichnung:

Ich habe mir mehrere lateinische Bezeichnungen angeschaut. Demnach würde ich “Tanne” mit “zilverspar” übersetzen.


#9

Hallo Andrea,

je hebt veel moeite gedaan met jouw tabel. :hugs:

Ik heb ook nog een keer op het internet gekeken. De Nederlandse naam voor de “Kiefer” is: den, maar ook pijnboom

En ja, de zilverden is de “Tanne

Hier is nog de “Wacholder”

lateinische Bezeichnung: Juniperus
niederländische Bezeichnung: Jeneverbes
deutsche Bezeichnung: Wacholder

Hier wird es schon etwas spezieller: Es geht nun schon zu den verschiedenen Unterarten:

lateinische Bezeichnung: Picea abies
niederländische Bezeichnung: Fijnspar
deutsche Bezeichnung: Gemeine Fichte


#10

Die binäre Nomenklatur wurde von Linné (Zweden) eingeführt. Jedes Lebewesen bekommt einen Gattungs- und Artnamen (Genus und Species). Der Mensch “heißt” also nach seiner Nomenklatur Homo sapiens und der Wolf Canis lupus.
Mitglieder einer Art können sich untereinander fortpflanzen und wieder fruchtbare Nachkommen zeugen. Mitglieder einer Gattung, aber artverschieden, zeugen unfruchtbare Hybride. Beispiel: Maultier.
Tier- oder Blumenbezeichnung mögen in noch so vielen Sprachen verschieden sein, aber in der binären Nomenklatur werden sie eindeutig mit einem latienischen Gattungs- und Artnamen versehen.
Ein Wolf heißt in jeder Sprache “Canis lupus” auf Latein. Das ist ein sehr großer Vorteil für die wissenschaftliche Kommunikation.
Man könnte mehrere Seiten darüber schreiben, besser kann man es auf wikipedia nachlesen: Nomenklatur (D) - Nomenclatuur (N) .