Niederländische E-Books auf dem Kindle E-Book-Reader?


#1

Hallo zusammen :blush:
Ich wollte grade über die niederländische Amazon Seite ein Buch auf Niederländisch für meinen kindl runterladen, da die Auswahl auf der deutschen Seite doch sehr begrenzt ist. Leider stand bei jedem Buch, dass es für mein Land nicht verfügbar sei :confused:
Hat jemand eine Idee?


Voorstellen (Margreet uit Nederland)
#2

Hallo Inga,

sofern ich weiß handhabt Amazon das leider so, dass man sich für einen bestimmten Kindle-Shop entscheiden muss und sich dann darauf festlegt.

Du wählst also entweder den deutschen Kindle-Shop und kannst dann nur kaufen, was dort angeboten wird. Oder du legst ein niederländisches Kindle-Konto bei amazon.nl an, aber dann bist du am niederländischen Shop gebunden und kannst nur dort E-Books kaufen.

Was ich selbst mache: Ich kaufe niederländische E-Books zum Beispiel bei bol.com (der größte Anbieter von E-Books in den Niederlanden). Bol.com setzt auf das Format Epub und das kann vom Kindle gelesen werden.

Hilft dir das weiter?


#3

Hi Alex,
Ja das ist super!
Ich finde es so praktisch, dass man bei eBooks die unbekannten Wörter direkt im Kindle nachgucken kann. Weißt du ob das bei den EPub Dateien auch geht?
LG


#4

Ich vermute, dass das geht, werde es aber nachher mal ausprobieren (ich habe meinen Kindle gerade nicht im Zugriff nicht griffbereit – danke @GoodbyeRoutine ).

Groetjes,
Alex


#5

Hoi Inga, ich habe jetzt mal auf meinem Gerät nachgeschaut. Ich habe ein Kindle Paperwhite und dort ist für Niederländisch standardmäßig das Van Dale Groot Woordenboek Hedendaags Nederlands eingestellt. Das ist das Referenz-Wörterbuch, in etwa vergleichbar mit dem deutschen Duden.

Dieses Wörterbuch funktioniert bei mir auch, wenn ich auf dem Kindle eine E-Pub-Datei lese, oder eine PDF. Ich musste also selbst nichts einstellen.

Beachte bitte, dass das Van Dale Wörterbuch einsprachig Niederländisch ist. Die Wörter, die du nachschlägst, werden also auf Niederländisch erklärt. Gerade wenn man eine Sprache lernt, muss das aber kein Nachteil sein.

Prinzipiell kann der Kindle auch mit zweisprachigen Wörterbüchern arbeiten. Ein solches niederländisch-deutsches Wörterbuch müsstest du dann aber separat kaufen.

Bei amazon.de gibt es Das große Wörterbuch Niederländisch-Deutsch mit 60.000 Einträgen für 2,99 €. So wirklich groß ist das nicht, aber für den Anfang reicht es, denke ich.

Tipps zur Installation gibt Matthias Matting von der Self-Publisher-Bibel:


#6

[details=Sprachtipp][quote=“alex, post:4, topic:825”]
(ich habe meinen Kindle gerade nicht im Zugriff).
[/quote]

Ich habe mein(en) Kindle gerade nicht in Reichweite/ nicht griffbereit/ nicht bei der Hand. @alex [/details]

Das ist interessant! Ich bin nämlich aktuell auf der Suche nach einem E-Book-Reader und da ist das ein interessanter Faktor, um eine Entscheidung zu treffen.


#7

Na das ist doch super!!
Vielen Dank :blush:


#8

Habe das Wörterbuch direkt runtergeladen. Funktioniert schonmal super :+1:


#9

Das freut mich, Inga!


#10

Ich kenne selbst nur den Kindle und dort funktioniert das Wörterbuch komfortabel (ich bin “bei” Amazon, weil die Auswahl an englischsprachigen Büchern dort am größten ist). Ich gehe aber eigentlich davon aus, dass die anderen Hersteller ebenfalls eine Wörterbuch-Software auf ihre Geräte installieren, Jessi. Von Tolino weiß ich, dass das so ist.

Wer hat noch einen anderen E-Book-Reader und möchte über seine oder ihre Erfahrungen mit Wörterbüchern berichten?

@Annemarie vielleicht? Du hast doch einen Kobo, wenn ich mich recht erinnere.


#11

Achso, ich meinte vor allem die Sache mit dem verschiedenen Shops, dass man sich beim Kindle auf einen Amazon-Shop beschränken muss.

Mal kurz eine Seitenfragen: Kann man auf dem Kindle auch externe Dateien lesen? z.B. .pdfs die man draufladen kann?


#12

Hoi Jessi, ich glaube, das ist ein ziemlich weit verbreitetes Missverständnis.

Auf dem Kindle kann man auch E-Books lesen, die nicht von Amazon stammen. Legal.

Ich kaufe regelmäßig Epub-Dateien aus anderen Quellen und lade die dann auf den Kindle. Und PDF-Dateien gehen auch ohne Probleme.


#13

Das ist super gut zu wissen.:+1:

Aber ein Switchen zwischen dem deutschen und dem niederländischen Shop funktoniert nicht, richtig?


#14

Genau, Jessi. Das hat Amazon künstlich eingeschränkt. Man kan zwar von dem deutschen Kindle-Shop auf den niederländischen Wechseln, aber man kann nicht BEIDE Accounts gleichzeitig aktiv haben. Total ärgerlich finde ich das.


#15

Gut zu wissen, Alex:

Vor einigen Jahren habe ich mich für einen E-Reader von Kobo entschieden. Kennt jemand diesen E-Reader vielleicht? Ich glaube, Kobo ist in den Niederlanden bekannter als in Deutschland und wird u.a. bei bol.com verkauft. Ich dachte damals, dass Kobo für mich als Niederländer besser als Kindle von Amazon war. Aber dann habe ich möglich übersehen, dass ich die E-Books für Kindle auch woanders als bei Amazon hätte kaufen können. Vielleicht hätte ich mich dann damals auch für ein Kindle entscheiden können, wobei ich an sich zufrieden mit dem Kobo bin.


#16

Vor einigen Jahren war das wirklich noch der Fall, dass das nicht möglich war. Das weiß ich von Leuten, die sich den vor einiger Zeit zugelegt haben.


#17

Zum Glück hat sich da einiges getan, sodass man heutzutage nicht mehr so festgelegt ist (zumindest wenn man einen halbwegs zeitgemäßen E-Book-Reader mit aktueller Software (Firmware) hat :slight_smile:


#18

Een berichtje voor @GoodbyeRoutine en @Alex :Ik heb de Kobo Glo van een jaar of vier terug. Woordenboeken gebruik ik niet op die e-reader, dus daar kan ik niets over zeggen.
De Kobo Glo vind ik klein en licht genoeg en de verlichting van het scherm is prima aan te passen.
Het scrollen in de bibliotheek vind ik erg moeizaam en de wifiverbinding is ook niet optimaal in het gebruik. Ik koop tegenwoordig nooit meer een e-boek via de Kobo Glo, maar altijd via pc of tablet.
Updates via de Kobo Glo gaan erg langzaam !
Eigenlijk lees ik e-books liever via de tablet of de iPad omdat het soepeler “schakelt” . De Kobo Glo neem ik wel mee naar bijvoorbeeld de tandarts of naar een andere locatie waar ik moet wachten. Is klein en makkelijk mee te nemen.
Misschien is er nu een nieuwer type van Kobo, dat soepeler functioneert.
Ik hoop dat je iets hebt aan deze info van een gebruiker, @GoodbyeRoutine.


#19

Danke, liebe Annemarie, für die Infos!

Ich habe noch einmal eine Frage an @alex : [quote=“alex, post:2, topic:825”]
Bol.com setzt auf das Format Epub und das kann vom Kindle gelesen
[/quote]Ich bin kurz davor, mich für den kindle-paperwhite zu entscheiden. Du sagst, er kann epub-dateien lesen. Überall lese ich aber, dass das nicht geht, die müssten erst in das Format für den Kindle umgewandelt werden?!

Und zum anderen: Hast du es bei amazon.de gekauft? Das mit dem Wörterbuch ist mir wichtig und überall schreibt man immer nur, dass das nur mit der englischen Sprache geht. Mir wäre die niederländsiche aber wichtiger :wink: Reicht es da aus, wenn ich mir ein Wörterbuch runterlade?

Irgendwie steige ich da noch nicht durch…:see_no_evil:

Der bisher größte Nachteil ist, dass die Onleihe der Stadtbibliotheken nicht genutzt werden kann.


#20

Es geht Jessi, aber du musst die EPUB-Dateien in der Tat vorher in das Kindle-Format (MOBI) umwandeln. Da habe ich mich etwas missverständlich ausgedrückt, sorry.

Für die Konvertierung von EPUB zu Kindle gibt es ein sehr praktisches Programm namens Calibre. Man kann es kostenlos für Windows, OS X und Linux herunterladen.

Diese Website gibt eine praktische Übersicht:

Kopierschutz

Der Haken an der Sache: Die meisten kostenpflichtigen E-Books sind mit einem Kopierschutz versehen (entweder mit einem sogenannten DRM-Schutz oder mit einem digitalen Wasserzeichen). Diesen Kopierschutz darf man offiziell nicht umgehen. Was die meisten Websites nicht sagen (wahrscheinlich weil sie rechtlich auf der sicheren Seite bleiben wollen), ist, dass es mit entsprechenden Plugins für das eben genannte Programm Calibre sehr wohl möglich ist, auch kopiergeschützte EPUB-Bücher für den Kindle aufzubereiten.

Beantwortet das deine Frage?