Kitty's Übungsecke


#471

Na… mein Übungstext ist fertig :grinning: Wer möchte mir sagen wieviele Feler ich gemacht habe?

Die niederländische Wettervorhersage ist seit Wochen immer gleich. Sonnig, heiß, und knochentrocken. Vom Regen und Gewitter fehlt langfristig jede Spur. Für Sommerliebhaber sind diese Nachrichten wie ein Geschenk des Himmels, doch die Bauern klagen Stein und Bein. Nicht verwunderlich - sie brauchen Wasser, riesige Mengen Wasser, aber manchmal ist örtlich sogar das Bewässern verboten worden. Wetterkapriolen gehören für sie zum Berufsrisiko, aber gilt das auch für Extrem-Wetter? Im heurigen Sommer spielt das Wetter nämlich wieder verrückt.

Hier im Südosten Frieslands ist es noch nicht so schlimm. Das heißt: Bewässern ist nur zwischen Mitternacht und 06:00 möglich - sonst ist der Wasserdruck zu niedrig. Also, jeden Nacht bin ich wach und versuche ich meinen Garten zu retten.


#472

Hoi Kitty, Heel goed geschreven, prima, en ik denk dat niet meer veel moet worden verbeterd. Hier en daar kan het stilistisch misschien nog een beetje beter, maar ik persoonlijk zou het hierbij belaten.
Maar drie kleine aanmerkingen heb ik wel:

Hier zit een kleine fout binnen

Hier kun je nog eens naar kijken, het ‘Duits’ kan nog wat beter. Het woord ‘manchmal’ past niet zo goed.

En hier zijn nog twee veranderingen nodig.


#473

Liebe Verena,

vielen Dank für das Nachsehen :grinning:

Hierunter meine Verbesserungsvorschläge:

  • Von Regen und Gewitter fehlt langfristig jede Spur.
  • … aber örtlich ist sogar das Bewässern nicht mehr erlaubt.
  • Also, jede Nacht bleib ich wach und versuche meinen Garten zu retten.

Und jetzt gehe ich ins Bett…


#474

Heel goed! Je hebt meer verbeterd dan het nodig was. :star_struck:

  • Von Regen und Gewitter - super
  • … aber örtlich ist sogar das Bewässer nicht mehr erlaubt (verboten worden ist genauso richtig)
  • Also, jede Nacht bleib (ja, klingt besser als ‘bin’) …:grinning:

‘Echte’ fouten kan ik niet meer vinden. Misschien hebben andere nog aanmerkingen? Maar als tien mensen zo’n tekst nakijken, zijn er tenslotte ook tien verschillende versies. :grin:


#475

Hier sind noch zwei Fehler verborgen. :wink:


#476

Vielen Dank für deine Aufmerksamkeit, Andrea :+1:

Wer möchte mir sagen, wie viele Fehler ich gemacht habe?


#477

Hoi Andrea, Naar de eerste rij heb ik niet zo precies gekeken. :hushed: Daar heb jij beter opgelet dan ik! :grinning:


#478

Ein Beitrag wurde in ein neues Thema verschoben: Opmerking und aanmerking: Unterschied?


#479

Ich hätte noch einen Vorschlag statt dem “örtlich”: aber in manchen Orten ist … oder aber mancherorts ist…
Was meint ihr?


#480

Dank für deine Vorschlage, Birgit :+1:

Ich könnte auch ´lokal´ schreiben (Übersetzung von ´plaatselijk´), doch ich versuche immer neue Wörter anzuwenden.


#481

Ja, es gibt viele Synonyme für örtlich (hier in diesem Fall):

mancherorts, lokal, in manchen Orten, lokal, gebietsweise, in manchen Gebieten, regional, in manchen Regionen (Landesteilen) :grinning:


#482

Na gut, wenn wir es genau nehmen, könntest du hier noch etwas verbessern:

Hier im Südosten Frieslands ist es noch nicht so schlimm (je bedoel vast het watertekort? En er is nog geen verbod om de tuin te sproeien?)
In dit geval past het begin van de volgende zin niet zo goed. Ik zou hier schrijven:

Aber (in plaats van ‘Das heißt’) Bewässern ist nur zwischen Mitternacht und 6.00 möglich - sonst (ansonsten, zu anderen Uhrzeiten) ist der Wasserdruck zu niedrig.


#483

Liebe Verena,

nein, weil wir hier kein See haben, sind wir vollständig abhängig von Regenwasser und Trinkwasser. Becken und Regenwassertanks sind inzwischen leer. Das es bei uns noch nicht so schlimm ist, zielt auf dem lokalen Bewässerungsverbot ab. Wir darfen noch bewässern - zwischen Mitternacht und 06:00 Uhr.


#484

Lieve Kitty,
Ah, dan was dat een misverstand van me. Als je alleen maar tussen 0.00 en 6.00 mag sproeien dan past ‘Das heißt’.:grinning: Ik dacht dat je alleen 's nachts sproeit omdat dan de waterdruk nog hoog genoeg is. Bij mijn ouders was dat zo: Ze moesten altijd tussen 4 en 5 's morgens sproeien, omdat later alleen een paar druppels uit te slang dropten. Want, dan sproeiten alle buren hun tuins.


#485
Sprachtipp für Verena

…omdat later alleen een paar druppels uit de slang druppelden. Want dan sproeien alle buren hun tuinen.


#486
vraag an Kitty

Omdat mijn ouders nu overleden zijn moet ik schrijven:
Want dan sproeiden alle buren hun tuinen. ??


#487

Stimmt!


#488
nog een gedachte

Ich würde schreiben:
Da es bei uns noch nicht so schlimm ist, zielt das lokale Bewässerungsverbot darauf ab, dass wir nachts noch bewässern (sprengen) dürfen.
Bei uns ist es noch nicht so schlimm. Deshalb zielt das lokale Bewässerungsverbot darauf ab, dass wir nachts noch sprengen dürfen.

Het is echt moeilijk de woorden ‘lokales Bewässerungsverbot’ und ‘darauf abzielen’ in een mooei en grammaticaal juiste zin te bringen. :thinking:


#489

Dat woordje ´da´ aan het begin van een zin moet ik eens wat vaker gaan toepassen. De oude Nederlandse betekenis ervan is ´daar´, maar tegenwoordig schrijven we ´omdat´. Toch kan voor mij het ouderwetse ´daar´ een hulpmiddel zijn, omdat ik dat nog wel ken én omdat het hetzelfde klinkt als ´da´. Dat leert makkelijker als dan ´omdat´.

Daar het bij ons nog niet zo erg is, slaat op het lokale sproeiverbod, dat wij alleen nog ´s nachts (des nachts) sproeien mogen.

Dat vetgedrukte ´dat´ achter een komma ken ik weer uit het Fries.

ik ben heel erg blij met jouw aanpassingen, Verena :smiley: Weer wat geleerd!


#490

Wer möchte mir zeigen wieviele Fehler ich gemacht habe?

Da ich die Hitze einfach nicht vertragen kann, habe ich keine andere Wahl als drinnen eine Zerstreuung zu suchen. Das hat geklappt. Bei meiner Haus ist der Instandsetzungsbedarf besonders groß, deshalb gibt es sehr viele Kleinigkeiten die noch lange nicht fertig sind. Das Streichen der Innentüren zum Beispiel. Altmodisch braun wird modern naturweiß. Zumindest, das war mein Plan. Und das letzte hat leider nicht geklappt.

Ich bin natürlich mit frischem Mut angefangen. Tür mit einer Schleifmaschine geschleift, danach den Staub abgesogen und alles mit Waschbenzin sauber gemacht. Inzwischen ist die Raumtemperatur bis 27 Grad gestiegen, schwitze ich wie ein Affe und die Farbe… ist noch immer nicht trocken. Hmmm… das funktioniert nicht. Die Farbe kann die Hitze auch nicht vertragen…