Diskussionsforum Niederländisch für Deutsche – Deutsch für Niederländer

Grenzüberschreitender ÖPNV


#21

Es hat nochmal ein Weichen gedauert, :roll_eyes: aber jetzt soll es wirklich endlich soweit sein: :pray:


#22

Verstehe ich das richtig? Als mal Arnhem und Venlo gleichzeitig ausfallen, gibts noch ein weiteres “Fallback”. Ich kann mit meiner OV bis nach Aachen reisen und dort mit dem Einfach-Weiter-Ticket wieder “heim” in der VRR?

Mag zwar nach einem Riesenumweg klingen aber einmal war schon mal der Umweg über Venlo->Nijmegen->Arnhem schneller als der Schienenersatzverkehr zwischen Oberhausen und Arnhem.


#23

Es gibt ja auch noch eine Bahnverbindung Düsseldorf-Kleve und anschließend. eine Busverbindung Kleve-Nijmegen CS. Das habe ich in September 2018 ausprobiert.


#24

Ach ja die gibt es ja auch noch. Wobei ich Busverbindungen möglichst aus dem Weg gehe. Aus verschiedenen Gründen. Da bin ich um jede weitere Grenz-Zugverbindung froh.

War der Bus denn pünktlich und eignet er sich auch mit Gepäck?


#25

Was ich richtig toll finde ist, dass ich mit meiner VRR Monatskarte sogar bis nach Venlo mit der Eurobahn und sogar bis nach Arnhem mit Abellio, ohne weitere Kosten fahren kann! Da lasse ich das Auto doch gerne zu Hause, wenn es nach Nederland geht!


#26

Der Bus war einigermaßen pünktlich <5 Minuten Verspätung. Da der Bus auch Platz für Rollstühle hat, gibt’s auch Platz für Koffer. Es sei denn Rollstuhlfahrer und/oder Eltern mit Kinderwagen beanspruchen den Platz. Fahrtkosten für eine Einzelfahrt im VRR: € 5,90


#27

Gut das mit dem Platz wäre dann halt schon ein (wenn auch nicht sehr großes) Risiko. Angesichts der Tatsache das der Bus laut Fahrplan am Wochenende abends anscheinend nur alle 2 geschlagene Stunden fährt aber ggf. mit sehr lästigen Folgen. Dazu kommt noch, dass Busse eben verkehrstechnisch auch noch eher verspätungsanfällig sind. Weniger als 5 Minuten ist zwar noch im Rahmen, aber ab 5 Minuten würde ich schon um den Anschluss zittern müssen.

Als Notoption werd ich das aber auch auf dem Schirm halten. Wobei ich die Verbindung glaube ich schon mal sah, dann wurde aber dennoch der Zug über Enschede draus, weil wir sonst erst 2 Uhr nachts daheim gewesen wären.

Ich finde das auch toll. Und einer der Gründe, warum ich zum NL-Junkie wurde. Ich habe auch ein Ticket 2000 und komme für nix nach NL. Von dort aus komme ich mit meinem Dal Voordel Abo auch relativ günstig weiter. (40% Rabatt im Zug außerhalb der Spitzenzeiten). Ich hab ja eh kein Auto, aber ich finde in NL macht der ÖPNV mehr Spaß als in Deutschland - und die NS ist auch gefühlt ein gutes Stück pünktlicher als DB & Co


#28

Ich bin auch in 1,5 Stunden in Venlo. Wenn der Zug nicht so lange in MG halten würde, ginge es noch schneller. Das Beste finde ich aber immer noch, dass man mit Abello mit einem VRR Ticket bis nach Arnhem fahren kann. Immerhin ist Arnhem ja schon ein ganzes Stückchen in Nederland und kein Grenzgebiet mehr. Das finde ich schon sehr kundenfreundlich von Abellio. Von Düsseldorf bis Arnhem ist man 1 Stunde und 50 Minuten. Viel schneller geht es mit dem Auto auch nicht.


#29

Der Abellio ist auch deswegen unser Stammzug. Die Schaffner kennen mich da teilweise schon.:laughing: Und die mehrsprachigen Durchsagen kann ich inzwischen auch schon quasi im Schlaf (station Arnhem is met OV chipkaart poortjes uitgerust …)

Apropos VRR. Weiß jemand ob nach Enschede wirkllich der VRR gilt, wie es in der oben verlinkten Doc-Datei steht. Ich dachte immer da gilt ausschließlich der Münsterland-Tarif


#30

Ich kann dir nach Jahren in NL versichern, dass das aber wirklich nur gefühlt so ist… :rofl:


#31

Naja das mit dem Fühlen ist halt so eine Sache. An den Wochenenden bin ich aber durchaus vergleichbare Strecken in D und NL unterwegs. Bisher gab es bei der NS nur ein paar Male große Verspätungen (>15 Minuten). Kann natürlich sein, dass ich bisher vor allem auf den zuverlässigen Strecken unterwegs war und auf deutscher Seite fast nur auf notorischen Verspätungsstrecken. Aber zumindest wenn man den Fernverkehr mitrechnet - kriegt NL laut Statistik auch einige Prozentpunkte mehr. Da wäre es vielleicht echt interessant, eine Statistik nach Regionen zu machen.

In NRW mach ich jedenfalls auf manchen Strecken drei Kreuze wenn ich den offiziellen Anschluss bekomme und nicht ne Stunde festsitze.


#32

Da hab ich mich vertan. gemeint ist der NRW-Tarif. Da gilt natürlich auch der Münsterland-Tarif.
Auf der Website des VRR gibt es auch ein Video für Fahrten vom VRR aus in anderen Tarifgebieten (auch Nijmegen, Arnhem und Millingen.


#33

Naja der Münsterland-Tarif wurde (zusammen mit ein paar anderen Tarifen, zumindest dem VRL-Tarif) durch den Westfalen-Tarif ersetzt. Mag aber sein, dass ihn viele noch Münsterland-Tarif nennen. Ist ja eigentlich auch nur alter Wein in neuen Schläuchen.

Der NRW-Tarif gilt eigentlich immer dann, wenn mehrere Verbünde überschritten werden. Von Gelsenkirchen nach Sythen gilt der VRR. Von Sythen nach Münster der Westfalen-Tarif. Fährt man aber von Gelsenkirchen nach Münster, dann gilt der NRW Tarif - der meist viel ungünstiger ist - zumindest für Zeitkarten-Inhaber. Irrwitzigerweise ist es dann manchmal günstiger, zu stückeln und mit zwei Fahrkarten zu reisen.

Dortmund liegt soweit ich das nun sehe auch auf einer Grenze. Eigentlich gehört es zum VRR, aber da es in der Übergangszone zum Westfalen-Tarif liegt, fährt man in Richtung Westfalen-Tarif eben mit dem Westfalen-Tarif. Fährt man von Bochum aus, gilt, wenn man mit einer Fahrkarte reist, der NRW-Tarif. Ansonsten muss man wieder stückeln. Alle Angaben eher ohne Gewähr aber die Fahrplan-Auskunft auf der Bahn Seite sagt, dass sie wegen Westfalen-Tarif keinen Preis anzeigen kann und die Westfalentarif-Seite gibt mir mit Dortmund-Enschede die Tarifstufe 11W aus.

Noch lustiger wird es für Studenten. Wir haben ständig Studenten im Zug, die glauben, eine gültige Fahrkarte zu haben, aber das ist dann doch nicht der Fall. Und solche Fragen im Netz dürften nicht selten sein:

Ob es von Enschede aus auch ähnliche Verwerfungen gibt - keine Ahnung.

Eigentlich ist das alles “saumäßig” kompliziert und man muss dafür fast “Tarifologie” studieren. Leider ist es aber nicht ganz unwichtig. Müsste ich jedes Mal nach Arnhem ein einzelnes NRW-Tarif Ticket lösen, sähe meine Freizeitgestaltung jetzt wohl unübertrieben total anders aus. Ich wäre vielleicht auch gar nicht in diesem Forum, weil ich damals gar nicht auf die Idee gekommen wäre, mal einfach so mit dem Zug in die Niederlande zu fahren. Gerade auch deshalb ist es für die Doc-Datei auch sehr interessant, welcher “lokale” Tarif dort gilt.


#34

Danke für deine Ausführungen! Da ich nicht im VRR-Gebiet wohne, habe ich kaum Erfahrungen mit dem VRR-Tarif. Ich habe deshalb auch weitgehend Tarifauskünfte ausgeklammert. Als ich im September 2018 meine alte Heimatstadt besucht habe und vorher nach Verbindungen gesucht habe, bin ich auf die Idee gekommen, eine Übersicht von ÖPNV-Verbindungen zusammen zu stellen. Auch auf Preisangaben für Fahrkarten habe ich verzichtet, zumal ein Preiserhöhung der DB bevorstand. Gerne darfst du im Thread tarifliche Fallenim VRR bekannt machen.


#35

Klar, ich auch… Aber wenn du, wie ich ein paar Jahre Egmond - Amsterdam und Almere - Amsterdam bzw. Lelystad gefahren bist, dann merkst Du, es ist nicht viel anders als in D… Leider.


#36

Ich will mir jetzt nicht den Schuh anziehen, über jeder einzelne Regelung Bescheid zu wissen. Ich kann mir nicht vorstellen, dass ich nicht doch eine der vielen Regelungen falsch begriffen habe. Dennoch helfe ich natürlich hier soweit es geht und soweit mein Wissen reicht - wie gesagt aber ohne Gewähr. Ohne Führerschein bin ich ja gezwungenermaßen ÖPNV-Junkie und kenne mich deshalb wahrscheinlich zumindest besser aus als diejenigen, die die meiste Zeit mit dem Auto unterwegs sind. Und ich habe mit Bus und Bahn auch schon größere Reisen “organisiert”. Einmal sogar bis nach Irland (mit Fähre zwischen Holyhead und Dublin, sonst alles Bus und Zug)

Fahrpreisangaben (Fahrt kostet XY Euro) finde ich auch total unwichtig, und die ändern sich wirklich ständig. Aber Angaben, mit welchen Tickettypen man in die Niederlande reisen kann, finde ich aber schon relativ essentiell. Wie einfach ich an eine Fahrkarte rankomme entscheidet für mich durchaus mit, welche Strecke ich wähle.


#37

Die neueste Version ist da! Ich habe grenzüberschreitende IC-Buslinien aufgenommen.