Frage zu trennbaren Verben im Niederländischen (scheidbare werkwoorden)


#1

Hier gaan we weer :slight_smile: het volgende probleem.
Als er bij een scheidbaar werkwoord zoals “meebrengen” een modaal werwoord bv. “moeten” bijkomt, heb je dan de keuze tussen
"Je had geen kado moeten meebrengen" en “Je had geen kado mee moeten brengen” of is alleen maar één van de twee (de tweede?) correct?

Bedankt voor jullie hulp

Marjolein


#2

Wenn im Satz ein Modalverb (können, wollen, etc.) enthalten ist, wird das Verb nicht getrennt.

Ik wil je graag gebak meegeven.

Geef jij me gebak mee?


#3

Soweit ist mir das klar. In deinem Satz gibt es aber nur ein konjugiertes Verb (besagtes Modalverb)und einen Infinitiv (Vollverb) In meinem Satz gibt es aber ein konjugiertes Verb (das Hilfsverb “hebben”), ein Modalverb (moeten) und ein trennbares Vollverb (meebrengen). Meines Erachtens ändert das die Sache, oder?


#4

Hoi Marjolein,

zunächst einmal: Scheidbare werkwoorden (trennbare Verben) werden im Präsens und im Imperfekt getrennt. Im Perfekt (Partizip II, niederländisch: voltooid deelwoord) kommt ein Hilfsverb dazu und passiert die Trennung nicht:

Präsens: Ze brengt een cadeautje mee.
Imperfekt: Ze bracht een cadeautje mee.
Perfekt: Ze heeft een cadeautje meegebracht.

In Sätzen mit mehr als einem Verb kommt das Hauptverb normalerweise ganz ans Ende des Satzes und hier kannst du mit einem trennbaren Verb im Prinzip beides machen:

Je had geen cadeau moeten meebrengen.

und

Je had geen cadeau mee moeten brengen.

sind also beide korrekt (auch wenn sich für mich als Niederländerin die zweite Variante besser anhört. @Jorik, was sagst du als Flame?)


#5

Ein anderer Hinweis noch:

In deinem Beispiel würde ein Niederländer eher nicht das Verb moeten, sondern hoeven verwenden:

Je had geen cadeau mee hoeven te brengen.

Hier gilt noch eine Besonderheit:

Wenn ein trennbares Verb mit einem Hilfsverb auftritt, das die Verwendung von “te” (deutsch: zu) erfordert, schiebt sich dieses “te” zwischen die Vorsilbe und den Rest des Verbs, wie im obigen Beispiel zu sehen ist.

Andere Beispiele:

Hij probeert tot het einde door te gaan.
Zij belooft op haar kleine zusje op te passen.

Zur Verwendung von moeten und hoeven (nicht müssen, nicht brauchen zu …) findest du in meinem Blog noch mehr Infos:

https://www.buurtaal.de/blog/hoeven-und-moeten


#6

Als Deutsche hatte ich mit dieser Satzkonstruktion auch sehr lange Schwierigkeiten. Aber irgendwann kamen diese Sätze dann ganz flüssig raus und auch ich finde, dass das wirklich schöner, soepeler klingt.


#7

Als Flame würde ich eigentlich die erste Variante bevorzugen, obwohl sich die zweite Variante auch nicht ‘falsch’ anhört. Die erste Variante hört sich für mich einfach irgendwie besser an als die zweite. In der gesprochenen Sprache scheinen mir die Varianten aber beide üblich zu sein. Aber das ist meine unwissenschaftliche Meinung, meine persönliche Intuition als Flame.

Jetzt ein bisschen wissenschaftlich begründete Information in Bezug auf die trennbare und untrennbare Verben:

Sowohl im Niederländischen als auch im Deutschen sind zusammengesetzte Verben nicht trennbar, wenn der erste Teil der Zusamensetzung unbetont ist. Dieser Verbzusatz ist dann fest mit den Verb verbunden, und das 2. Partizip (voltooid deelwoord) wird nicht mit ge- gebildet.
–> überzeugen - überzeugte - überzeugt (betonte Teil ist fettgedruckt)
–> overtuigen - overtuigde - overtuigd

Auch in Infinitivonstruktionen mit zu wird nicht getrennt, wenn es sich um untrennbare Verben handelt: zu überzeugen.

Ist dagegen der erste Teil betont, so ist dieser Teil mit dem Verb unfest verbunden. Diese Verben sind also trennbar, und beommen im 2. Partizip (voltooid deelwoord) ge-.
–> mitbringen - brachte mit - mitgebracht
–> meebrengen - bracht mee - meegebracht

Auch in der Infinitivkonstruktion mit zu wird in diesem Fall getrennt: mitzubringen.
(im Niederländischen werden diese Konstruktionen nicht zusammengeschrieben, vgl. mitzubringen - mee te brengen).

Man könnte also sagen, dass die Trennung im Perfekt trotzdem passiert:

  • overtuigd - überzeugt --> untrennbar
  • meegebracht - mitgebracht --> trennbar

Und was der Wortfolge angeht:

  • Je had geen cadeau moeten meebrengen
  • Je had geen cadeau mee moeten brengen

sind beide korrekt. Weil es sich hier um ein trennbares Verb handelt, wird die zweite Variante bevorzugt. Laut die Website taaltelefoon.be kommt die getrennte Wortfolge (also Variante 2) in der geschriebenen Sprache weniger vor als in der gesprochenen Sprache. In der geschriebenen Sprache sind also beide Varianten üblich, aber in der gesprochenen Sprache wäre die zweite Variante die bessere Option.

Schlussfolgerung: die Intuition einer Niederländerin ist in diesem Fall also wissenschaftlicher als die Intuition eines Flames :wink:


#8

Danke für deine Ergänzungen Jorik!

Ist deine Frage damit beantwortet, Marjolein?