Finde die Fehler im deutschen Satz


#477

Keine Sorge, Gabi. Ich werde es nicht in mein aktives Vokabular aufnehmen :wink:


#478

Es ist auch kein Substantiv im eigentlichen Sinne, sondern das substantivierte Verb “sich aufregen”. Normalerweise werden solche Substantivierungen mit Bindestrichen verbunden (z. B. “das Zur-Schule-Gehen”), aber bei zwei Wörtern wird die Substantivierung zusammengeschrieben. Das hat auch nichts mit Umgangssprache zu tun. Man könnte diese Form aber durchaus als “unschön” bezeichnen.


#479

Wir sind auf der Arbeit angehalten, die Tür gut zu schließen, wenn wir den Bürotrakt betreten oder verlassen. Damit dies niemand vergisst, hing ein Schild an der Tür: “Bitte beachten Sie, dass die Tür ins Schloss fällt.” Das Schild hat man dann gegen ein anderes mit einer anderen Formulierung ausgetauscht. Was ist an der Formulierung falsch, und wie lautet diese richtig?


#480

Das Verb ist reflexiv.


#481

Genau, und dieses wird substantiviert.


#482

Ik ben het met je eens, Gabi.


#483

Gestern habe ich meinen Deutschlehrer gefragt. Grammatisch sei Sichaufregen erlaubt, er fand es aber fürchterlich.

War Unterstehendes gemeint?
Bitte beachten Sie, die Tür fällt ins Schloss.


#484

Hallo Peter,

Deinem Lehrer kann ich nur zustimmen. :+1:

Aber die Interpretation des Satzes - der inhaltlich mit dem von Saylana übereinstimmt - passt nicht.


#485

Bitte beachten Sie, die Tür ins Schloss fallen zu lassen.


#486

Tja, genauso klingt das: “Nehmen Sie zur Kenntnis, dass die Tür ins Schloss fällt.” Aber so ist es natürlich nicht gemeint. Das Wort “beachten” ist hier falsch. Was könnte statt dessen auf dem Schild stehen?


#487

Dann hat es wahrscheinlich mit achten und beachten zu tun. Diese Wörter sind nicht gerade einfach zu verstehen, laut Duden sind es Synonyme aber auch beachten = etwas achten.

Mein dritter Versuch:
Bitte achten Sie, dass die Tür ins Schloss fällt.


#488

Ja, super! Eine Kleinigkeit fehlt noch: “Bitte achten Sie darauf, …”

beachten = zur Kenntnis nehmen
darauf achten = dafür Sorge tragen

Wie du siehst, bringen auch deutsche Muttersprachler das manchmal durcheinander.


#489

Hier eine neue Aufgabe:

“Das Mädchen spielt mit seiner neuen Puppe.”
“Das Mädchen spielt mit ihrer neuen Puppe.”

Wir gehen davon aus, dass die Puppe dem besagten Mädchen gehört. Welcher der beiden obigen Sätze ist richtig?


#490

Gute Frage. Laut Grammatikfragen.de haben wir hier mit einem Konflikt zwischen grammatischem und natürlichem Geschlecht zu tun.


#491

Das war jetzt wohl zu einfach. Beide Sätze sind richtig, wobei das natürliche Geschlecht die bessere Wahl ist. Das grammatische Geschlecht ist mittlerweile weniger üblich.


#492

Na, so einfach ist es nicht ;-). ‘Das Mädchen spielt mit ihrer Puppe’ hört sich besser an, aber ich verstehe kaum warum ‘Das Mädchen spielt mit seiner Puppe’ auch möglich ist. Die Kongruenzregel ist mir noch nicht ganz klar.

https://grammatikfragen.de/showthread.php?155-Sagt-man-quot-Das-M�dchen-mit-seiner-Puppe-oder-das-M�dchen-mit-ihrer-Puppe


#493

Wo genau hapert’s denn?


#494

Vielleicht hilft dir dieser Link weiter. Dort ist die Erklärung etwas anwenderfreundlicher ausgedrückt.


#495

Das Mädchen spielt mit seiner Puppe ist grammatikalisch richtig. Das Mädchen spielt mit seiner Puppe (Wie in dem Artikel beschrieben, nennt man das Grammatikalische Kongruenz) “Seine” Puppe bezieht sich ja auf “das” Mädchen**
Wenn es heißt: Das Mädchen spielt mit ihrer Puppe ist es eine Sinnkongruenz. Das Mädchen ist hier zwar sächlich, aber man weiß ja, dass ein Mädchen weiblich ist. Hier bezieht sich “ihre” Puppe auf das “weibliche” Mädchen. Vom Sinn her kongruent aber grammatikalisch nicht übereinstimmend.

Konnte ich es halbwegs verständlich erklären?


#496

Inzwischen habe ich etwas im Internet nachgeschlagen. ‘Kongruenz’ heißt eine formale Übereinstimmung zusammengehörender Teile im Satz. In deinem Staz ist das ‘Mädchen’ und ‘ihrer Puppe’. Aber das Wort ‘Mädchen’ ist Neutrum statt Feminin: Das Mädchen. Meine Frage ist, warum man manchmal ‘mit seiner’ statt ’ mit seinem’ Puppe schreibt.

Meiner Meinung nach kann man ‘mit seiner’ nur in dem 3. Fall Feminin verwenden…

Hier brauche ich etwas hilfe.