Finde die Fehler im deutschen Satz


#457

Ik denk dat de enige fout typisch Nederlands is, toch?

…, hij bijt niet, je kunt hem rustig aaien.

(Ich denke, deshalb bist du auf “er” gekommen?)


#458

Ja, genau, wir sagen einfach ‘hij’: Hij bijt niet, je kunt hem rustig aaien.


#459

Lösung:

Keine Angst, der beißt nicht, den kannst du ruhig streicheln.

Ja, je moet “der” nemen omdat het “der Hund” is.


#460

Moment mal…

Ich kann ‘ihn’ einfach weglassen, weil ‘den’ 4e NV ist von ‘der’… Stimmt das?

Keine Angst, der beißt nicht, den kannst du ruhig streicheln.


#461

Hier eine neue Herausforderung:

Er ist doch nur kurz weg gefahren, uberhaupt kein Grund, zum sich aufregen. (5 Fehler)


#462
  1. Versuch☺
    Er ist doch erst kurz weggefahren, überhaupt kein Grund um dich/uns aufzuregen.

#463

Hallo Peter,

nicht schlecht, aber “nur” kannst du nicht durch “erst” ersetzen. “weggefahren” hast du richtig zusammengeschrieben (1. Fehler). “überhaupt” schreibt man mit “ü” (2. Fehler). Das Komma nach “Grund” hast du weggelassen (3. Fehler). Das wäre richtig, wenn du den Rest nicht umgemodelt hättest (was auch richtig ist, aber von mir nicht so gemeint war). Geh mal davon aus, dass “zum” richtig ist.

Es heißt jetzt also: “Er ist doch nur kurz weggefahren, überhaupt kein Grund zum …”


#464

Wir gehen gerade essen… Bis später


#465

Lasst es euch schmecken!


#466

Spinazie met gebakken aardappeltjes en een slavink.

Er ist doch nur kurz weggefahren, überhaupt kein Grund zur Aufregung.


#467

Auch richtig. Aber bleib mal bei dem Wort “zum”. Es geht hier um eine Substantivierung.


#468

… zum Aufregen.

Wunderbar dass die Sprache so viele Möglichkeiten bietet😍


#469

Ich würde gern meinen Senf dazu geben und finde die erste Lösung von Peter besser. Oder man könnte auch sagen “kein Grund sich aufzuregen”. Diese beiden Redewendungen sind jedenfalls in meiner Gegend geläufiger. “Kein Grund zum Aufregen” - für mich nicht griffig, aber das kann wieder gern regionsbezogen anders sein.


#470

Ich werde dann mal auflösen. Es gibt ja viele Lösungen, aber folgendermaßen hatte ich mir den Satz vorgestellt: “Er ist nur kurz weggefahren, überhaupt kein Grund zum Sichaufregen.”


#471

Ich wusste nicht dass das so gesagt werden kann, hätte ich nie finden können. Wird diese Satzbildung oft gebraucht?


#472

Ähm, also ich glaube nicht, dass “Sichaufregen” ein gebräuchliches Substantiv ist - und ich habe es wirklich noch nie gehört.

Es gibt keinen Grund sich aufzuregen (oder hier, in diesem Zusammenhang würde man wohl eher sagen, “es gibt keinen Grund sich zu sorgen”). Das wäre korrekt.


#473

Es ist doch interessant, dass es für jeden Satz so viele Möglichkeiten der Übersetzung gibt. Je mehr ich drüber nachdenkt, desto mehr Varianten fallen mir ein. Auch regional lassen sich weitere Alternativen finden. Hochdeutsch oder Umgangssprache? Hier gibt es natürlich besonders große Unterschiede.

überhaupt kein Grund zum Sichaufregen” ist sicherlich nicht falsch, es ist nur sehr umgangssprachlich und kein Schriftdeutsch.


#474

Hallo Verena,

ich habe diesen Ausdruck wirklich und wahrhaftig noch niemals gehört. Auch nicht umgangssprachlich. Vielleicht liegt es wirklich an der Region, aus der Du kommst.


#475

Mein geliebter Dr. Bopp kennt es jedenfalls auch :wink:

http://canoo.net/blog/tag/getrenntzusammen/

(unter “Verbindungen mit anderen Wortarten”)


#476

Ich habe eine kleine Umfrage unter Kollegen gestartet - niemand kennt oder benutzt das Wort. Es mag nicht falsch sein, aber vielleicht sollte man es trotzdem nicht zwingend lernen… :wink: