Ein "warme Bakker" ist (meistens) nicht schwul


#1

Wenn man in den Niederlanden zu einem “warmen” Bäcker geht, bezieht sich das nicht auf sein Privatleben, sondern “warme Bakker” heißt , daß er noch selbst backt und nicht nur eine bloße Brotverkaufsstelle ist.


#2

Also auf deutsch ist ‘warm’ Synonym zu ‘schwul’ :interrobang:


#3

Umgangssprachlich wird “warm” auch benutzt um zu sagen, daß jemand schwul ist: “Er ist ein warmer Bruder”. Dies Aussage bedeutet aber meistens, daß der Sprecher eine negative Meinung über Homophile hat. Warm ("warmer Bruder"ist also eine umgangssprachliche, zusätzliche Bedeutung von “warm” (heute ist aber wieder warm.
Alex wird es ethymologisch korrekt erklären können.


#4

Vielen Dank für die Erklärung. Ich bin zwar seit zig Jahren immer wieder in den Niederlanden, habe es aber - ehrlich gesagt - nicht gewusst. Ich dachte, dass man dort neben Brot und Brötchen vielleicht auch warme gebackene Speisen verkauft, Pizzaecken usw. und dass der Name von solchen Speisen kommt.


#5

Ja, der “warme Bruder” ist sehr despektierlich und eher ein Schimpfwort (das auch gebraucht wird, wenn ein Mann von einem anderen Mann mint, er würde sich nicht “männlich genug” verhalten - und ihn als “Lusche” oder warmen Bruder tituliert. Also nicht merken und gebrauchen!


#6

Na ja, wenn es mal zu mir gesagt wird, dann muss ich doch männlich reagieren können :men_wrestling::facepunch: