Ein neuer deutscher Buchstabe! Hallo großes ß!


#1

Seit gestern, dem 29.06.2017, gibt es ganz amtlich einen neuen deutschen Buchstaben.
Es ist das große ß !
Endlich gibt es eine Großschreibung des ß :wink:

Für normale Schriftstücke ist das normalerweise selten ein Problem. In zum Beispiel Ausweisdokumenten stellt das aber oftmals ein Problem dar: wenn der Name mittendrin ein ß enthältt, wird genau dieser Buchstaben durch ein Doppel-S (oder sz) ersetzt, da es bisher keinen Großbuchstaben vom scharfen s gab!

Zur Freude aller, die einen Nachnamen mit einem ß besitzen, gibt es hier seit gestern weniger Verwirrung (sobald die Passdokumente neu beantragt sind :stuck_out_tongue_winking_eye:).


Trema (Pünktchen obendrüber) und Zirkumflex
#2

Ach schön! Das dürfte auch @peppermint_patty freuen :slight_smile:


#3

Ja, das freut mich tatsächlich. Als Grafikdesignerin mit ausgeprägter Liebe für gute Typografie fiebere ich dem Moment seit Jahren entgegen. Dieser Beschluss schließt eine echte Lücke in unserem Alphabet.

Unter Typografen und Schriftdesignern ist das Zeichen lange schon ein größeres Thema. Es gibt auch längst einige Schriften (auch Windows-Systemschriften), die das Zeichen enthalten. Und als Unicode-Zeichen gibt es das Versal-ß immerhin bereits seit 2008.

Auf Windows-Rechnern kann man Alt + 7838 (Ziffernblock) eingeben, um das Versal-ß zu erzeugen. Voraussetzung ist aber, dass die verwendete Schrift das Zeichen auch enthält. Auf Mac funktioniert das leider nicht.


#4

DAS GROẞE KANN MAN AUCH MIT Shift + Alt Gr + ß SCHREIBEN.

Das ist gut, denn dann sehen Überschriften in Großbuchstaben wieder eleganter aus.


#5

Unter OS X, also auf dem Mac, bekommt man das große ß --> ẞ, indem man in den Systemeinstellungen unter Tastatur --> Eingabequellen die Tastatureingabemethode “Unicode Hex Input” hinzufügt und diese dann aktiviert.

Danach kann man die ALT-taste gedrückt halten und den Unicode-Wert

1E9E

eingeben (Danach wieder auf die Standardtastatur zurückgehen)

Etwas umständlich, aber es funktioniert.


#6

Ich habe allerdings gelesen, dass das nur auf bestimmten Tastaturen funktionieren soll. Ist dann natürlich eine feine und einfache Sache. Auf Mac-Tastaturen gibt es allerdings keine Alt-Gr-Taste, es ist also ausschließlich eine PC-Lösung.


#7

Stimmt. Sorry, das mit dem Mac hatte ich in Deinem ersten Post überlesen.