Die Niederlande - wer sind sie und wenn ja, wie viele? 😁


#1

Eine etwas abseitige Angelegenheit :wink::, aber @alex fand, dass sie hier als eigenes Thema auftauchen soll:

in der angesehenen deutschen Fußballzeitschrift “kicker” :soccer:
wurde kĂŒrzlich ĂŒber das WM-Qualifikationsspiel der Niederlande in Schweden berichtet.
Dabei wurden (sic!) die Niederlande konsequent grammatikalisch als Singular behandelt, d.h. Verben in der 3. Person Singular konjugiert ("Die Niederlande hatte
, die Niederlande ließ
 etc.). FĂŒr mich klingt das Ă€ußerst merkwĂŒrdig, und ich halte es auch fĂŒr nicht korrekt; ich wĂŒrde die Niederlande im Deutschen immer als sogenanntes Pluraletantum sehen, so wie z.B. auch die USA oder die Philippinen. Dies wird auch in anderen Sprachen so gehandhabt (les Pays-Bas, the Netherlands). Gibt es hierzu Anmerkungen oder Erfahrungen?

(Interessant ist in diesem Zusammenhang auch, dass in der eigenen
Sprache, also auf NiederlĂ€ndisch, die Niederlande ja einerseits “Nederland” heißen und hier also tatsĂ€chlich grammatikalisch singular sind, andererseits aber im offiziellen Staatsnamen auch der Plural auftaucht (Koninkrijk der Nederlanden, von denen Nederland nur einen Teil ausmacht).)


Warum heißt es nur "Nederland"?
#2

Hi Oliver, ein interessantes Thema!

Selbst habe ich die Verwendung von “die Niederlande” mit dem Verb im Singular noch nirgendwo gesehen. Grammatikalisch ist es tatsĂ€chlich auch nicht korrekt.

Offensichtlich empfinden die Redakteure des “kicker”-Magazins den Begriff aber als Einzahl – und denken dabei an “das Land”.

Oder aber der Verfasser hat ĂŒberall Holland geschrieben und die fĂŒrs Lektorat verantwortliche Person hat beschlossen, dass es – korrekterweise – durch “die Niederlande” ersetzt werden mĂŒsste. Leider hat man dabei ĂŒbersehen, dass auch die finite Form des Verbs entsprechend angepasst werden muss 
 :wink:

Das Koninkrijk der Nederlanden ist die offizielle Bezeichnung fĂŒr den 1954 gegrĂŒndeten staatlichen Verbund, dem neben den Niederlanden die ehemaligen NiederlĂ€ndischen Antillen und Aruba (die Inseln sind frĂŒhere niederlĂ€ndische Kolonien) angehören.


#3

“Holland” vinden sommige Nederlanders trouwens geen leuke naam. Holland bestaat min of meer uit de provincies Noord-Holland en Zuid-Holland. Iemand uit de provincie Drenthe of Gelderland voelt zich vaak geen Hollander, maar Nederlander. Toch als we het over voetbal hebben, zeggen we vaak “Hup Holland hup”, of er zijn programma’s op tv als “Heel Holland bakt”. Ik voel me trouwens Hollander en Nederlander :smiley:


#4

Heißt es “Holland” oder “die Niederlande”?

Diese Frage bekommt man als NiederlÀnder(-in) in Deutschland irgendwann unweigerlich gestellt. Im buurtaal-Blog habe ich dazu einen Artikel geschrieben:

Darin steht unter anderem auch, wieso “wir NiederlĂ€nder” bei Fußball “hup Holland hup” sagen :slight_smile: :soccer:


#5

Ik voel mij nu wel beledigd als Fries zijnde :grin:


#6

Ik was trouwens dit jaar in Aruba geweest en erg teleurgesteld omdat er nooit iemand Nederlands praat.

Grootdeels Engels (Ik bedoel natuurlijk Amerikaans) of Papiamento (Het officieel taal van Aruba, maar de heeft volgens mij niet veel met Nederlands to maken.)
Allen de verkeersborden zijn in Nederlands


#7

Hoezo Kevin? Als Fries wil je toch zeker geen Hollander genoemd worden? :wink:


#8

NiederlĂ€ndisch ist zwar (neben Papiamento) Amtssprache auf Aruba, aber fĂŒr nur etwa 6 Prozent der Bevölkerung ist es die Muttersprache, also die Sprache, die zuhause gesprochen wird, Christian.

Das erklÀrt, wieso du die Sprache dort relativ wenig gehört hast.

Spannend aber, dass du da warst. Wie hat dir diese Karibik-Insel gefallen?


#9

Sehr gut, ist zwar alles ziemlich Amerikanisch, aber das gefĂ€llt mir auch, ich hatte wie gesagt nur ein bisschen mehr “Holland” erwartet.

Es scheint aber das dass relativ viele NiederlĂ€nder dort ihren Urlaub verbringen. (Gleich auf Platz2 hinter den Amerikanern, zumindest gefĂŒhlt)

Das war eine Kreuzfahrt und wir waren auf vielen Inseln, Aruba war aber wirklich eine der schönsten.


#10

Ich denke auch, dass viele von denen ihre Verwandten dort besuchen.


#11

Haha zo bedoel ik het ook Alex, ik ben geen Hollander, of beter gezegd een randstedeling. Hollanders vinden Friezen sowieso boeren met een raar accent (Fries is geen accent maar een officiële taal).


#12

Ik weet er alles van, Kevin :wink:


#13

Dat Fries een taal is, weten de meeste “randstedelingen” (ik ben er ook eentje, en dan ook nog uit het Gooi!) tegenwoordig wel - hoop ik tenminste


“Holland versus de rest” is wel een thema dat in een aantal regio’s erg gevoelig ligt. In Limburg ben je automatisch een Hollander als je niet uit Brabant of Limburg komt. Ik merkte tijdens mijn tijd in Maastricht dat ik daarom soms ook anders behandeld werd. Is dat in Friesland ook zo? Ik dacht altijd dat het er daar iets gemoedelijker aan toeging. :slight_smile:

Klein landje, grote verschillen



#14

Friezen waren vroeger niet zo gemoedelijk:

“BĂ»ter, brea en griene tsiis, wa’t dat net sizze kin, is gjin oprjochte Fries” wat zoveel betekent als: “Boter, roggebrood en groene kaas, wie dat niet zeggen kan is geen oprechte (ware) Fries” - Grutte Pier (bron Wikipedia)

Naar volkslegende werd iedereen die dit niet kon uitspreken, door Grote Pier himself een kopje kleiner gemaakt. Nog steeds is dit gezegde(?) erg bekend in Friesland.


#15

Die Friezen toch
hadden ze het al niet met Bonifatius aan de stok
in de achtste eeuw? Maar goed, eenieder van ons heeft zo zijn ruwe kantjes :wink:
@Maartje: uit het Gooi kom je? Heb je dan ook zo’n mooi “arrrr”-klank (de lokale uitspraak van ‘r’ in die regio)? :smiley: Jammer dat je dat hier op het forum niet horen kan :notes:


#16

Jazeker, @ralf!

Of ik de “Gooische R” zo mooi vind, is een andere kwestie
 :yum: Ik vind het moeilijk om zelf te beoordelen, maar ik heb hem sowieso wel een beetje. Ik hoor in ieder geval vaak dat ik heel netjes Nederlands spreek, dus echt A(B)N. Mijn verhuizing naar Maastricht destijds was wat taal betreft in ieder geval een behoorlijke cultuurshock!

Is trouwens misschien wel een grappig idee voor het forum, om native speakers uit verschillende regio’s iets te laten voorlezen. :slight_smile:


#17

Wenn du dir eine schöne (kleine) Geschichte ausdenkst, könnten die niederlĂ€ndischen Muttersprachler, die möchten, jeweils eine MP3 mit ihrer Akzent-Version machen 



#18

Uff
 Ich werde mich mal dran versuchen! :slight_smile: Falls es bestimmte Themen gibt, die vielleicht interessant sein könnten - immer her damit! Dieses Wochenende bin ich ja bei meinen Eltern zu Hause und könnte ich den Text von “echten” Muttersprachlern korrigieren lassen. :slight_smile:

(Habe erst beim Abschicken gemerkt, dass ich auf Deutsch geantwortet habe
 Gibt es dafĂŒr Regeln? :slight_smile:)


#19

Nein, Regeln gibt es nicht. JedeÂź kann die Sprache nutzen, die er oder sie bevorzugt. Das kann auch bei jedem Thema unterschiedlich sein.

Selbst schreibe ich eher auf Deutsch, wenn ich sicher gehen möchte, dass möglichst viele Leute mich verstehen. Es gibt hier im Forum AnfÀnger und Fortgeschrittene und die Spanne ist recht breit. Ich gehe dabei auch von der Annahme aus, dass die NiederlÀnder hier alle Deutsch lesen können.


#20

Zie ook: