Der See oder die See?


#1

@VerenaE hat mich gerade korrigiert:

‘Hallo Kitty, es ist der Biggesee, aber die Nordsee’

Wikipedia sagt, dass ‘der See’ mit einem Stillgewässer zu tun hat (ohne Zu- und Abfluss durch Fließgewässer),
und ‘die See’, wie die Nordsee: das Meer allgemein oder ein einzelnes Meer oder Nebenmeer.

Stimmt das?


#2

Schau doch noch einmal bei Wikipedia.de nach. Der See ist ein Stillgewässer mit oder ohne Zu- oder Abfluss durch Fließgewässer. Sonst hätten wir ein Problem z. B. bei der Einordnung des Bodensees


#3

Ja, das stimmt, Kitty.

Hierzu habe ich auch einmal eine Anmerkung in Falsche Freunde-Domino geschrieben:

“Doch ich denke, dass es die Niederländer richtig machen, oder? Wir haben ja auch die See (Nord- und Ostsee), an Stelle von der See. Außerdem gibt es ja in Deutschland vom Namen her drei Meere, die eigentlich - vom Deutschen her - Seen sind (das Steinhuder Meer, das Zwischenahner Meer und das Große Meer).”


#4

Ich habe ‘Stillgewässer’ nachgeschlagen, leider konnte Duden mir nicht weiter helfen. Ich hatte gedacht, dass ich ‘Stillgewässer’ mit ‘stilstaand water’ übersetzen konnte - also ohne Zu- oder Abfluss. In diesem Fall haste recht, Wiki sagt ‘mit oder ohne Zu- oder Abfluss durch Fließgewässer’.


#5

Die deutsche Seen und Meere, die manchmal keine Seen oder Meere sind, sondern Meere oder Seen…

Verwirrend… :sweat:


#6

ist es auch.

Hier habe ich noch etwas gefunden.
Worin besteht der Unterschied zwischen Meer und See? | GfdS
https://gfds.de/meer-vs-see/


#7

Im Prinzip hast du fast recht. Wenn du bei Wiki unter See dem verlinkten Begriff Stillgewässer folgst, erfährst du einiges mehr.

Jetzt denke bitte nicht, ich wäre wer weiß wie schlau. Außer niederländisch lerne ich auch noch etwas über Dinge wie z. B. Stillgewässer, wenn ich zufällig etwas in Wikipedia nachlese, weil mich die Antwort auf eine Frage aus dem Forum selbst interessiert.

Eine Frage dazu! Schreibst du das extra so? Haste ist eine Verkürzung in einer “rustikalen” Umgangssprache und heißt ja eigentlich hast du. Du schreibst einen so guten deutschen Stil, haste passt überhaupt nicht zu deinem Schreibstil (und gehört im Deutschen auch nicht in die Schriftsprache - meine Meinung)


#8

Stimmt. Manchmal schreibe ich in der Umganssprache - ich möchte das auch im Griff haben. :wink:


#9

Mein Beitrag dazu :slight_smile:


#10

Krass, das ist echt verwirrend für Nicht-Muttersprachler. :roll_eyes:
Aber nochmal als Tip: die See meint immer das große salzige Meer da draußen, z.B. den Atlantik oder die Nordsee.
Dass es auch ein paar Binnenseen (dann: der See) gibt, die den Begriff “Meer” im Eigennamen haben, ist natürlich verwirrend…

Nachtrag: Alex war schneller. Mein Beitrag bezieht sich auf die deutschen Begriffe und die Fragen von Kitty.


#11

Dat krijg je nog onder de knie :slight_smile:


#12

Daar ben ik helemaal het mee eens, @RalfN.


#13

Und doch steche ich in See, wenn ich mit dem Segelschiff übers Meer fahre. Über welches Meer? Es sind gleich mehrere Meere. Von der Ostsee durch den Skagerrak in die Nordsee zum Beispiel. Ich biege Steuerbord (rechts) ab und segele durch den Ärmelkanal in die Keltische See und lasse den Golf von Biskaya an Backbord (links) liegen. Nach einer Weile durch den Atlantischen Ozean, erreiche ich die Südsee… Ups? Wo waren gleich die Meere?
Das Steinhuder Meer hat übrigens eine Seetiefe von 0,3 m bis knapp 2,80 m. Mein Schiff hat einen Tiefgang von 3,90. Ich würde also mindestens 1 m aus diesem elenden Tümpel _ (Achtung! Neuer Begriff ! ) _ ragen, wenn das Steinhuder Meer eine Passage zur Nordsee hätte…
Ich bleibe also auf einen der sieben Weltmeere und orientiere mich an Seekarten.
Ab und zu zappeln Meerestiere an meiner Angel die ich aus der Tiefsee fische und hoffe keine Seeungeheuer an den Haken zu bekommen. Wenn es mit dem Angeln nicht klappt esse ich Meerschweinchen die ich mit an Bord habe. Gegen das Verdursten produziere ich unterwegs mit einer Meerwasserentsalzungsanlage aus salzigem Seewasser ausreichend Süßwasser…

So, genug Seemannsgarn gesponnen :confounded:, sonst bekommt man noch Angst vor dem Meer :scream:.


#14

Vielleicht mal so gesagt:
1 Es gibt Eigennamen für Gewässer. Deren Endungen sind relativ frei, einfach Eigennamen eben, die sich irgendwann mal so entwickelt haben und keiner Struktur folgen.

2 Allgemein Unterschied Meer/See, wenn man also von keinem speziellen spricht:
Meer= kann man vielleicht am besten so beschreiben, dass es Küsten gibt. Also alles im Norden von Deutschland
Die See= genau das gleiche wie das Meer. Heutzutage eher selten gebraucht, kann man aber problemlos sagen.
Der See= salopp gesagt, ein größerer Teich(Bodensee, Ruhrsee)


#15

Stimmt . Ich habe es niemals verstanden warum ein See ‘een meer’ ist in Niederländisch und ein Meer 'een zee’
Nicht zweisprachig aufgewachst, das ist schade, es dauert Jahren gut Deutsch zu sprechen …
zum Beispiel: ich war 6 Jahre alt, mit viele Deutsche Familien im Haus…dachte immer das das Wort Urlaub Krieg meinte. Urlaub/oorlog …:grin:

AUB mijn duits barst van de fouten, graag jullie opmerkingen, bij voorbaat dank


#16

Zo erg is het niet hoor :slight_smile: (ich hoffe, dass das hoor hier an dieser Stelle richtig ist )

Stimmt . Ich habe (es) niemals verstanden warum ein See ‘een meer’ ist in auf Niederländisch und ein Meer 'een zee’
Ich bin nicht zweisprachig aufgewachsten, das ist schade.
eEs dauert Jahren um gut Deutsch (ich meine, dass deutsch hier klein geschrieben wird, bin mir aber nicht ganz sicher :slight_smile: )zu sprechen …
zZum Beispiel: ich war 6 Jahre alt, mit vielen D deutschen Familien im Haus(…)und dachte immer, dass das Wort Urlaub Krieg meinte (bedeutet wäre besser). Urlaub/oorlog …:grin:

Zu deutsch / Deusch habe ich noch einen link gefunden:

https://www.duden.de/rechtschreibung/deutsch

@Oliver, @Andrea1, @Saylana und @GoodbyeRoutine, guckt Ihr bitte auch nochmal nach? :wink:


#17

Dank je Rike, ja hoor in dit geval mag jouw ‘hoor’ in deze zin!

Ja inderdaad dat zinnetje met ‘das das’ zat ik al aan te twijfelen
Ook dat zinnetje met ‘gut Deutsch zu sprechen’ en dan met het woordje ‘um’ erbij, het is dan weer zo Nederlands en dan denk je dat dat weer niet kan…dat zijn vaak die valkuilen…
Je mag zeggen ‘wat kan ik voor u doen.’ =Was kann ich für Sie tun?
Of In der Tat zoals ‘Inderdaad’

Het lijkt dan zo direct vertaald maar mag gewoon!
Aan de andere kant heb je dus de neiging dit te doen, zoals ik ooit zei tegen een duits nichtje zei:
‘es ist ein kwartel nach 4’ in plaats van ‘es ist ein Viertel nach 4’

Alvast bedankt voor de correcties


#18

Dit artikel lijkt me leuk:


#19

Vielen Dank @RalfN, @Andrea1, @alex, @Oliver, @Gerd, @Marie, @Rene1964 und @VerenaE. Mit so viele Erklärungen kann es was die Seen anbelangt eigentlich nicht mehr schief laufen :wink: Alles ist mir klar :wink:


#20

je langer ik over meer en zee nadenk, je meer kijk ik op het internet en vind nieuwe uitleggen:

en:
http://www.europa-experte.de/europa/kaspisches-meer