De klemtoon - die richtige Betonung in niederländischen Wörtern


#1

Ja, oké, Ralf. :wink: Ik heb een vraag voor de klemtoon.

Hoe benadruk ik de woorden correct? Zijn er regels voor?

Er zijn woorden die hetzelfde of vergelijkbaar zijn in het Nederlands en het Duits. Maar de klemtoon is niet altijd hetzelfde. Maar ik ben er nog niet achter hoe de regels zijn.

In het Pools is dit bijvoorbeeld heel eenvoudig: de voorlaatste lettergreep wordt altijd benadrukt. Maar hoe is dat in het Nederlands?

Ik weet ook dat Alex erover heeft geschreven op buurtaal.


De klemtoon - één zin, vijf betekenissen
#2

Das kann ich mir im Leben nicht merken! Sowas bekommt man wohl nur auf die Reihe, wenn man mit Muttersprachlern spricht und die Wörter aktiv benutzt.


#3

Dat is een hele goede vraag, Andrea.

Ich glaube, bzgl. der Aussprache von niederländischen Wörtern gibt es nicht viele Regel und musst du mehr oder weniger pro Wort die Aussprache auswendig lernen.

Bei zweisilbigen Verben, zum Beispiel, liegt die Betonung, wie im Polnischen, auf der vorletzten Silbe: maken, denken, lopen, fietsen. Bei dreisilbigen Verben liegt es manchmal wieder anders: studeren, rekenen. Bei Substantiven ist es auch abwechselnd: banaan, tafel. Warum das so ist, da habe ich im Moment (noch) keine Antwort darauf…


Heel of hele?
#4

Ich behaupte jetzt mal da muss man gar nichts auswendig lernen, das sage ich deswegen weil ich ausschließlich mit den Leuten rede und fast überhaupt nichts schreibe und auch noch niemals Vokabeln oder Regeln gelernt habe, trotzdem weiß ich (:sweat_smile:)wie man die Wörter betont.

Ich unterhalte mich also zugeben viel mit Muttersprachlern, jedoch auch bei mir unbekannten Wörtern ist mir eigentlich klar wie man die jetzt betonen muss, selbst wenn ich keinen blassen Schimmer habe was sie bedeuten könnten.

Groetjes…


#5

Het is niet alleen de uitspraak (Ik bedoel de klemtoon).

Ik vind eigenlijk moeilijker om te bepalen wanneer een woord eindigt en wanneer een woord begint. Een luisteraar in het Frans of het Pools hoort duidelijk wanneer een woord is afgelopen; een luisteraar in het Hongaars hoort wanneer een nieuw woord begint.

Maar in het Nederlands is het moeilijk.


#6

Auch wenn die Wörter gleich oder ähnlich sind, wie im Deutschen und anders betont werden? Wow!
(Ich mache es oft erst einmal falsch.)

Ich unterhalte mich also zugeben viel mit Muttersprachlern, …

Ja, ich denke, dass das hilft. :smiley:


#7

Ich denke intuitiv ist hier das richtige Wort, evtl. passt es dann nur zu 95%, das fällt dann aber imho auch nicht weiter auf.

Groetjes…


#8

Hoi Andrea, @ralf hat es eigentlich schon gesagt: Die Betonungsregeln im Niederländischen sind so komplex, dass es sich nicht lohnt, diese wirklich zu lernen. (Die Niederländer selbst tun das auch nicht und auch ich kenne sie nicht :wink:)

Eine Hauptregel kann ich dir geben: Im Prinzip liegt im Niederländischen die Betonung im einem Wort relativ weit vorne.

Ansonsten bringt @Rustaaagh es gut auf den Punkt: Möglichst viel von Muttersprachlern gesprochenes Niederländisch hören ist die beste Art und Weise, ein Gespür für die Sprache – und die Wortgrenzen – zu entwickeln.


#9

Dit heeft volgens mij eerder te maken met het feit, dat je een andere taal beter spreekt. Dan voel je je meer thuis in een taal en je hebt geen moeite er mee. Ik spreek geen Pools/Frans en zou niet weten waar een woord begint en eindigt…


#10

Die Betonungsregeln im Niederländischen sind so komplex, dass es sich nicht lohnt, diese wirklich zu lernen.

Das hatte ich auch nicht vor. Ich dachte nur, vielleicht gibt es ja irgendwie ein Betonungsmuster und ich habe es nicht kapiert.

Möglichst viel von Muttersprachlern gesprochenes Niederländisch hören ist die beste Art und Weise, ein Gespür für die Sprache – und die Wortgrenzen – zu entwickeln.

Ja, klar. Deshalb empfehle ich ja auch immer NL-ganz schnell (mit Livegesprächen). da auch die Aussprache verbessert wird und man freies Sprechen lernt.

Doch es wurde ja gesagt, dass man Fragen stellen soll. Ich dachte schon, meine Fragestellung war nicht gut.

Groetjes,
Andrea