Diskussionsforum Niederländisch für Deutsche – Deutsch für Niederländer

Bankkarte nach NL-Zahlung eingezogen, ist das normal?


#1

Hallo,

vorhin wurde mir aus heiterem Himmel meine Bankkarte (in Deutschland) eingezogen. Konto ist gedeckt und ich wüsste sonst auch nicht was ich mir zu Schulden hätte kommen lassen. Kontoauszug sind auch “normal” aus. Das einzige, was ich “verbrochen” habe ist, dass ich gestern bei Albert Heijn per Karte bezahlt habe.

Ist jemand anderem sowas auch schon passiert? Kann doch nicht normal sein,dass einem deshalb gleich die Karte eingezogen wird, oder? Hat auch sonst bisher nie Probleme bereitet.

Wüsste aber sonst wirklich nicht, was vorgefallen sein könnte - von einem technischen Defekt mal abgesehen.

Ist natürlich jetzt tolles Timing, da ich in ein paar Tagen ein Paar Tage in NL bin und die Karte dort gern dabei gehabt hätte.


#2

Habe letzten Donnerstag noch Kaffee mit einer Sparkasen Bankkarte in Venlo gekauft. Hatte vorher immer bar bezahlt und wollte es einfach mal ausprobieren. War danach auch wieder mit der Karte in Deutschland unterwegs und hat alles auch funktioniert (auch kontaktlos). Da wird wohl ein Fehler vorliegen. Da muss die Bank wohl Aufklärungsarbeit leisten!


#3

Hast Du deine Bank schon angerufen. Es kann sein, dass es mit Kriminellen zu tun hat. Deine Bank weiß sicher Bescheid.


#4

Werde ich morgen tun. Heute war leider schon niemand mehr erreichbar. Die zentrale Sperr-Hotline ist da ja wohl eher der falsche Ansprechpartner.

Was für “Kriminelle” meinst Du denn? Wie gesagt - keine verdächtigen Transaktionen auf dem Konto - habe das natürlich gleich im Online-Banking überprüft.

Und wie gesagt, ich habe bisher auch ohne Probleme in den NL gezahlt. Auch im Albert.


#5
Peter1

Hast Du deine Bank (sie) schon angerufen? […] Deine Bank weiß sicher Bescheid.


#6

Du Arme! Das ist einfach super ärgerlich und so was von überflüssig dafür jetzt Zeit aufwenden zu müssen.


#7

Huhu,
also ich habe in beiden Richtungen (NL-Karte in D oder D-Karte in NL) noch nie Probleme gehabt. Ich schließe mich also an und vermute mal, da der Geldautomat gesponnen hat. Mir ist etwas ähnliches schon mal passiert als ein Geldautomat einen technischen Defekt hatte. Das Problem kann nur sein, das die Karten an einer zentralen Stelle in D gesammelt werden und es ein paar Tage dauern kann, bis die Karte wieder in deiner Heimfiliale ankommt. Ich würde also, wenn der Geldautomat in einer Filiale war, da morgen sehr früh anrufen, damit die Karte eventuell vor einer Deutschlandreise gerettet werden kann.


#8

Ja kann wie gesagt auch ein technisches Problem sein. Auch wenn der nach mir keine Probleme mit dem Geld “zapfen” hatte.

Das kann laut Tante Google nicht immer verhindert werden. Oft hat das Bankpersonal anscheinend selber keinen Zugang sondern nur die Automatenbefüller. Vielleicht bekomme ich die Karte noch zurück bevor ich nach NL geh, aber ich bin eher mal vorsichtig pessimistisch. Dann muss wohl wohl oder übel meine geplante Zweitkarte zur Erstkarte werden und vorsichtshalber auch noch meine Kreditkarte mit.

Ich versuch dennoch morgen in der betreffenden Filiale jemand zu erreichen und auch die Hotline meiner Bank. Auch wenn ich wirklich gerade keine Lust auf die Rennerei habe.


#9

In vielen Supermärkten wie z.B. bei Rewe, auch in einem Biomarkt kann man inzwischen parallel zum Einkauf Geld abheben (Bis zu welchem Betrag weiß ich nicht.) Da verschwindet die Karte nicht und es ist obendrein ganz kompfortabel.


#10

Es sei denn, die Karte streikt und man kann den Einkauf dann nicht bezahlen, weil man sich auf die Möglichkeit verlassen hat und man steht etwas dümmlich da. Deshalb mache ich normalerweise den Umweg über die Bank, dann weiß ich, dass ich funktionierendes Bargeld in der Tasche habe - es sei denn, es ist gerade keine Bank in der Nähe wo ich kostenlos Geld bekomme. (was dann vor allem im Ausland vorkommt)

Morgen werd ich mehr wissen ob die Karte vorsorglich gesperrt wurde oder ob es einfach nur eine Tücke der Technik war. Vielleicht gibts bei normalen Bankkarten ja auch so ein automatisches System, das bei verdächtigen Transaktionen sperrt. Bei Kreditkarten gibts so etwas definitief. Und das ich überhaupt mit Karte zahle, ist schon fast ungewöhnlich. “Künstliche Intelligenz” lässt sich von solchen Dingen manchmal verwirren.

Mir darf halt nun die folgenden Tage maximal noch einmal das gleiche passieren. Sonst liege ich Geldtechnisch auf dem trockenen. :worried:


#11

So. Angerufen. Meine Bank heißt Hase und weiß von nix. Meinte nur, dass es dann vermutlich eine technische Störung gewesen sein müsse. Karte geht jetzt aber vermutlich erst mal auf den Postweg. Sehe sie also höchstwahrscheinlich nicht vor meinem NL Aufenthalt wieder.