Ausdruck: Vinger in de pap


#1

Wie kann man die Redewendung “Een vinger in de pap hebben” am besten übersetzen? Bedeutet das soviel wie “Die Finger im Spiel haben” oder auch “Einen Fuß in der Tür haben”? Und ist in dieser Redewendung Pappe oder Brei gemeint?


#2

Een (flinke) vinger in de pap hebben” bedeutet, dass man (viel) Einfluß auf etwas hat. Das Gegenteil wäre “weinig in de melk te brokkelen hebben”.

Pap” bedeutet “brei”.

Ich traue mich nicht an vergleichbare deutsche Redewendungen, aber vielleicht @Oliver oder @Ruth?


Niederländische idiomatische Ausdrücke – und ihre deutschen Übersetzungen
#3

„Die Finger (oder: Hände) im Spiel haben“, wie @JohannesH schreibt, finde ich durchaus passend, andere Möglichkeiten wären „bei einer Sache mitmischen“, oder, wenn es besonders darum geht, wirklich viel Einfluss zu haben (wie @ralf schreibt), auch: „Jemand hat viel (oder: etwas) zu melden“.
„Weinig in de melk te brokkelen hebben” wäre entsprechend „wenig zu melden haben“.


#4

Ich würde sagen, dass “einen Fuß in der Tür haben/bekommen”, besser passt.

https://www.redensarten-index.de/suche.php?suchbegriff=~~Einfluss%20haben&bool=relevanz&suchspalte[]=erl_ou

“Seine Finger im Spiel haben”, bedeutet zwar auch Einfluss haben, aber heimlich. Man sagt ja auch: “Da hatte wohl Y seine Finger im Spiel.”

https://www.redensarten-index.de/suche.php?suchbegriff=Finger+im+Spiel&bool=relevanz&gawoe=an&suchspalte[]=rart_ou&suchspalte[]=erl_ou


#5

Das trifft es aber nicht ganz, Andrea.


#6

Als je buitengesloten bent, heb je niets in de melk te brokkelen. Je moet eerst een voet tussen de deur krijgen, voordat je aan tafel mag zitten. Pas dan kun je een vinger in de pap krijgen. :thinking:


#7

Das ist ja bei den meisten Sprichwörtern so, dass es nie ganz passt.


#8

Ich meine jedoch „nicht ganz“ im Sinne von „besser nicht so verwenden“, Andrea, denn das bedeutet wirklich etwas anderes … Meine Bemerkung war also niederländisches Understatement.

Schau dir mal Peters schöne Erklärung an.


#9

Heel mooi, @Peter1 !
Eine mögliche deutsche Übersetzung (die etwas sperrig und nicht so schön bildhaft wie die niederländische Version ist) wäre:
„Wenn man von einer Angelegenheit ausgeschlossen ist, hat man erstmal nichts zu melden. Man muss erst einen Fuß in die Tür kriegen, bevor man sich ins Spiel bringen kann. Erst dann kann man dabei mitmischen.“